Das Schnäppchen am Immobilienmarkt



Sobald ich Leute treffe und sie erfahren, dass ich mit Immobilien zu tun habe, kommt diese Frage:

„Hast Du ein Schnäppchen für mich?“


Ich frag dann meistens: „Was ist für Dich ein Schnäppchen?“



Dann bekomm ich als Antwort, es muss billig sein. Du merkst, das sind Gespräche, bei denen Du nicht vorankommst. Selbst, wenn ich jetzt die perfekte 2- Zimmerwohnung in bester Lage und 20% unter dem Marktwert präsentiere, wird sie nicht gekauft. In meiner Welt ist das ein Schnäppchen, für den anderen allerdings nicht.


Doch was ist der Grund?


Es liegt daran, dass jeder einen anderen Zugang zu Immobilien hat. Mit dem Wort „Billig“ fängst Du nichts an. Viel mehr solltest Du Dir die Fragen stellen:

  • Wie viel Geld möchte ich im Monat für Immobilien ausgeben?

  • Was möchte ich mit der Immobilie anstellen?

  • Muss sie renoviert sein oder kann es eine Bruchbude sein?

  • Soll sie in meinem Wohnsitzumkreis liegen?

Diese Fragen sind für Dich essentiell. Bekommst Du nun ein Angebot, kannst Du in 1 Minute entscheiden, ob es für Dich in Frage kommen könnte. Bist Du nun ein angehender Investor und triffst einen Makler, dann lautet die Frage nun:

  • Hast du Entwicklungsimmobilien?

  • Ich suche 2 Zimmer Wohnungen mit max. 50m²

  • Die Immobilie sollte in 15 Autominuten erreichbar sein

Alleine durch die Art Deiner Frage wirst Du sehen, wie sich die Antworten verändern. Bekommst Du nun ein Angebot und merkst, dass es nicht das Richtige für Dich ist, dann mach folgendes:

Stell Dir vor, was sich verändern müsste, damit dieses Angebot für Dich passen würde. Nimm aber nicht nur Punkte wie Kaufpreis oder Lage, sondern versuche, Lösungen im Kopf zu entwickeln, auf die Du direkten Einfluss hast. Ist die Wohnung zu groß, dann ist die Lösung vielleicht eine Teilung. Preis zu hoch, dann check die Lage. Vielleicht kommt in nächster Zeit eine neue Schule, Einkaufspassage oder öffentliche Anbindung, die den Preis in Zukunft in die Höhe treiben wird.

Viel zu renovieren ist für Dich steuerlich ein Vorteil, weil diese Kosten abzuschreiben sind.

Diese Strategie wird Dir immer leichter von der Hand gehen, je öfter Du sie verwendest.

Und je öfter Du sie verwendest, desto erfolgreicher wirst Du mit Immobilien.


28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen